Wirtschaftsgymnasium

Das Wirtschaftsgymnasium ist ein berufliches Gymnasium, das wirtschaftswissenschaftlich interessierte Schüler/innen in drei Jahren zum Abitur führt und den Absolventen studien- und berufsbezogene Bildungswege eröffnet.

Das Wirtschaftsgymnasium Schwäbisch Hall bietet zwei Profile an:

  • Wirtschaftsgymnasium - Profil Wirtschaft (WGW)
    Neben den allgemeinbildenden Fächern Deutsch, Fremdsprachen, Mathematik, Naturwissenschaften usw. liegt die Betonung auf den Fächern Volks- und Betriebswirtschaftslehre sowie Informatik. In den Jahrgangsstufen 1 (Klasse 12) und 2 (Klasse 13) wählen die Schüler/innen neben dem verpflichtenden Unterricht im Profilfach Volks- und Betriebswirtschaftslehre und den Kernfächern Deutsch, Mathematik und einer Fremdsprache (i.d.R. Englisch) zwischen einem naturwissenschaftlichen und einem informationstechnischen Schwerpunkt aus.
  • Wirtschaftsgymnasium - Profil Finanzmanagement (WGF)
    Das Profil vermittelt neben den grundlegenden Kenntnissen in Volks- und Betriebswirtschaftslehre zusätzliche Wissensinhalte in Fragen des privaten Finanzmanagements. Darüber hinaus werden weitreichende Kompetenzen im betrieblichen Investitions- und Finanzmanagement vermittelt und damit die Studierfähigkeit in wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen gefördert.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmeprüfungen in die beruflichen Gymnasien finden nicht statt. Es werden aufgenommen:

  1. Absolventen der Realschulen mit mittlerer Reife,
  2. Absolventen der 2-jährigen Berufsfachschulen (z.B. Wirtschaftsschule) und der Berufsaufbauschulemit Fachschulreife,
  3. Absolventen der Werkrealschule mit mittlerer Reife nach Abschluss der Klasse 10 odereinem dem Realschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand nach Abschluss der Hauptschule,
  4. Schüler des Gymnasiums mit dem Versetzungszeugnis in die Klasse 10 oder 11, sofern diese nicht aufgrund der Bestimmungen der Versetzungsordnung das Gymnasium in der Oberstufe verlassen mussten.

    Für die Bewerbungsgruppen unter 1., 2. und 3. gilt, dass sie im Abschlusszeugnis im Durchschnitt der Fächer Deutsch, Englisch, Mathematikmindestens die Note "befriedigend" (3,0) und in jedem dieser Fächer mindestens die Note "ausreichend" (4,0) erreicht haben.

Wenn das entsprechende berufliche Gymnasium nicht alle Bewerber aufnehmen kann, die die zuvor beschriebenen Aufnahmebedingungen erfüllen, wird ein Auswahlverfahren durchgeführt. Dabei werden die genannten Bewerbergruppen entsprechend der Aufnahmeordnung getrennt berücksichtigt.


Bildungsziel - Abschluss - Studienberechtigung

Die beruflichen Gymnasien vermitteln die allgemeine Hochschulreife.

Die allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium aller Fächer an einer Hochschule. Dieses Zeugnis erhalten alle Abiturienten, welche

  • vor Eintritt in das berufliche Gymnasium ein Gymnasium bis Klasse 9 besucht haben,
  • als ehemalige Realschüler das Wahlpflichtfach Französisch von Klasse 7 bis 10 besucht haben,
  • als ehemalige Realschüler (ohne Wahlpflichtfach Französisch), Werkrealschüler, Berufsfach- und Berufsaufbauschüler im beruflichen Gymnasium drei Jahre Unterricht in Französisch oder Spanisch erfolgreich besucht haben.

 

Anmeldeformular, Merkblatt sowie weitere Informationen finden Sie im Download Bereich.