Kaufmännische Berufsschule

Die Kaufmännische Berufsschule hat die Aufgabe, im Rahmen der dualen Berufsausbildung oder der Berufsausübung vor allem fachtheoretische, wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln und die allgemeine Bildung zu vertiefen. Die Berufsschulpflicht dauert 3 Jahre und kann je nach Vorbildung auf 2 oder 2 ½ Jahre verkürzt werden.

Ausbildungsberufe

  • Bankkaufmann/-frau mit Zusatzqualifikation Finanzassistent/in 
  • Industriekaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  • Verkäufer/in

Abschluss

Schulabschlussprüfung und Berufsabschlussprüfung (IHK bzw. HK).

Für gute Hauptschüler/innen mit 3-jähriger Berufsausbildung kann der mittlere Bildungsabschluss nach dem "9 + 3”-Modell erreicht werden.

Aufnahmebedingungen

Um die Kaufmännische Berufsschule besuchen zu können, benötigen Sie einen Ausbildungsvertrag in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf.

Anmeldung

Die Anmeldung von Auszubildenden erfolgt online.

Falls Ihr Betrieb noch keinen Online-Account hat, können Sie hier auch ein Benutzerkonto anlegen.

Eine Anleitung finden Sie im Downloadbereich.

Der erste Schultag der Auszubildenden wird jeweils am Ende der Sommerferien auf unserer Website bekanntgegeben.